5.11. Exportieren von Konten

Wenn Sie den Bedarf haben, Ihre GnuCash-Konten zu exportieren, so haben Sie hierzu die Auswahl zwischen zwei unterschiedlichen Exportformaten:

GnuCash wird bei beiden Verfahren jeweils die vollständige Kontenstruktur ohne weiter Inhalte, wie z.B. Buchungsdaten und Kontenstände oder auch Kunden, Lieferanten, Budgets sowie terminierte Buchungen, exportieren.

5.11.1. Konten in ein neues GnuCash-Buch exportieren

Mit dem MenüpunktDateiExportierenKonten exportierenkönnen Sie Ihre vollständige GnuCash-Kontenhierarchie in eine XML- oder SQLite3-Datei oder auch in eine Datenbank exportieren. Mit dieser Funktion haben Sie die Möglichkeit z.B. am Ende eines Jahres einen Buchabschluss vorzunehmen und mit einer leeren GnuCash-Datei in das neue Jahr zu starten.

Es wird der übliche Datei-Speichern-Dialog geöffnet, der im oberen Bereich ein Auswahlfeld für die Datenausgabe im XML oder SQLite3-Format anbietet. Haben Sie bereits konfigurierte Datenbank-Systeme installiert, so werden diese ebenfalls hier zur Auswahl angeboten.

Tabelle 5.7. Dialog zum Exportieren von Konten

Abbildung 5.11. Exportieren in Datei

Exportieren in Datei


Abbildung 5.12. Exportieren in Datenbank

Exportieren in Datenbank



XMLSQLite3

In dem Dateiauswahldialog können Sie Angaben zu dem Dateinamen und zu dem Verzeichnis/Ordner, in dem die Datei gespeichert werden soll, machen. Mit Betätigen der Schaltfläche Speichern unter… wird die Datei geschrieben. Sie haben hierbei keinen weiteren Einfluss auf das Ergebnis der Exportdatei.

mysqlpostgres

Die Ansicht des Dialogs ändert sich und es werden Eingabefelder für die Informationen zur Datenbankverbindung abgefragt. Wenn Sie Ihre GnuCash-Daten in einem Datenbanksystem speichern möchten, so benötigen Sie schreibenden Zugriff auf eine vorhandene Datenbank oder die Berechtigung eine neue Datenbank anzulegen.

Die exportierte Datei kann überDateiÖffnenin GnuCash geöffnet werden. Sie müssen dann noch für alle Konten manuell die Anfangsbestände eintragen.

Tipp

Öffnen sie hierfür z.B. eine 2. Instanz von GnuCash, um die Schlussbilanz der alten Datei als Anfangsbestand in die neue Datei zu übertragen.

5.11.2. Konten als CSV exportieren

GnuCash ermöglicht den Export Ihrer Kontenhierarchie im CSV-Format, wobei Sie das Spaltentrennzeichen an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Dies kann sinnvoll sein, um in einer anderen Anwendung, wie z.B. dem leider nicht mehr gepflegten Gnucash for Android, dieselbe Kontenstruktur zur Verfügung zu haben.

Hierzu wählen Sie im MenüDateiExportierenKontenhierarchie nach CSV exportieren…und es öffnet sich ein Dialog für die Export-Einstellungen.

Abbildung 5.13. Assistent für den Export der Kontenhierarchie im CSV-Format

Assistent für den Export der Kontenhierarchie im CSV-Format

Dialogführung

Im linken Fensterbereich sind die einzelnen Schritte des Assistenten aufgelistet. Erläuternder Text und die Bedienelemente zum Durchführen des jeweiligen Schritts werden im rechten Fensterbereich angezeigt.

Anmerkung

Die Schaltflächen befinden sich normalerweise im Aktionsbereich an der Unterkante des Dialogs. Bei einigen Fenstermanagern werden sie in die Titelleiste integriert.

Wichtig

Die nachfolgend beschriebenen Schaltflächen werden immer erst dann aktiviert, wenn die Navigation vom aktuellen Schritt zum Zielschritt gültig ist. D.h. solange nicht alle notwendigen Angaben gemacht sind, sind manche Schaltflächen deaktiviert.

Abbrechen oder ESC

Beendet den Assistenten, ohne Änderungen an Ihren Daten oder, bei Exporten, dem Dateisystem vorzunehmen.

Warnung

Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, gehen alle Änderungen, die Sie bis zu diesem Punkt in den Assistenten eingetragen haben, verloren.

Zurück

Geht zum vorherigen Schritt. Stehen Sie noch im ersten Schritt des Assistenten ist das gleichbedeutend mit Abbrechen.

Weiter

Geht zum nächsten Schritt.

Anmerkung

Sind Sie im letzten Schritt, dann wird stattdessen die Schaltfläche Anwenden eingeblendet.

Anwenden

Haben Sie alle notwendigen Daten in dem Assistenten eingegeben, wird im letzten Schritt die Schaltfläche Anwenden an Stelle von Weiter eingeblendet. Erst wenn Sie diese Schaltfläche betätigen werden Ihre Eingaben verarbeitet und die Daten modifiziert.

Prozedur 5.3. Schritte des Exportdialogs

Die Funktion der Steuerelemente jedes Schritts sind nachstehend beschrieben bzw. werden als Tooltip in dem Assistenten angezeigt.

  1. Export-Einstellungen

    In diesem Schritt können Sie verschiedene Vorgaben für die Formatierung der zu exportierenden Konten machen.

    1. Optionen

      Dieses Kontrollkästchen kann zusätzlich zu dem Trennzeichen verwendet werden:

      1. Anführungszeichen verwenden

        Umgibt jedes Datenfeld mit Anführungszeichen.

    2. Trennzeichen

      Mit diesen Optionsfeldern können Sie auswählen, mit welchem Spaltentrenner Ihre Daten separiert sind:

      1. Komma (,)

        Das , sollte im deutschen Sprachraum nicht als Spaltentrennzeichen verwendet werden, es sei denn, der Punkt dient als Dezimaltrennzeichen in der Datei.

      2. Semikolon (;)

        Wählen Sie ein ; um die Spalten zu trennen, wenn das Komma als Dezimaltrennzeichen verwendet wird.

      3. Doppelpunkt (:)

        Verwenden Sie einen : als Spaltentrennzeichen. Wird gerne von GNU-Programmen verwendet.

      4. Benutzerdefiniert

        Verwenden Sie beliebige Zeichen zur Trennung der Spalten, indem Sie diese in das Textfeld eingeben.

  2. Wählen Sie einen Dateinamen für den Export

    Es wird ein Dateiauswahldialog, zur Angabe eines Dateinamens und eines Pfades zu dem Verzeichnis/Ordner, in dem die Datei gespeichert werden soll, angezeigt.

  3. Datei jetzt exportieren…

    Der Dateiname und Pfad der zu exportierenden Datei und die Anzahl der zu exportierenden Konten wird angezeigt. Um den Export fortzusetzen betätigen Sie die Anwenden Schaltfläche.

  4. Exportzusammenfassung

    Zeigt eine Meldung an, wenn die Datei erfolgreich exportiert wurde, oder eine Fehlermeldung mit Hinweisen warum er gescheitert ist.